Energie ist und bestimmt unser Leben
SERVICE FÜR SIE
Home / Startseite
Anfahrt zur UTEO GmbH
Seite weiterempfehlen
Kontaktformular
Rückruf erwünscht?
Gästebuch
Sitemap
WOHNGEBÄUDE
Eigenheimbesitzer
Vermieter
Hausverwaltungen
Energieausweis
EnEV (Energiesparverordnung)
Förderungen (BAFA, KfW etc.)
PASSIVHAUS
NICHT-WOHNGEBÄUDE
KMU Betriebe
REINIGUNG DER KRAFTWERKSABGASE
|  PASSIVHAUS |  Was ist ein Passivhaus?

 

 

Definition des Passivhauses

 
 

Ein Passivhaus zeichnet sich durch einen sehr niedrigen spezifischen Energieverbrauch aus. Die wesentlichen Kriterien sind:
· der maximal zulässige Jahresheizwärmebedarf liegt bei 15 kWh/(m² a),
· die maximal zulässige Heizlast liegt bei 10 W/m²,
· das Passivhaus muss auch im Winter über die Zuluft beheizbar sein.


Die Dämmung der Außenhülle (Wände, Fenster, Dach etc.) ist dabei so gut, dass nur noch eine geringer Bedarf an Heizenergie erforderlich ist. Damit kann die Installation einer Heizungsanlage entfallen, die Beheizung wird ausschließlich über die Lüftungsanlage sicher gestellt.


Dr. Feist vom Passivhaus-Institut in Darmstadt hat schon vor vielen Jahren diese Kriterien aufgestellt, die Basis für die Errichtung dieser Gebäude ist. Dabei wird nicht nur der Heizenergiebedarf berücksichtigt sondern auch der sonstige Energiebedarf für die Haushaltsgeräte, wie z.B. Kühlschrank, Waschmaschine etc.. Damit wurden die über die EU-Gebäuderichtlinie aufgestellten Anforderungen – zumindest für die „Nichtwohngebäude“ – auch für die „normalen“ Wohngebäude schon vor Jahren vorweggenommen.

 

 
 
     
 
Rufen Sie an unter Telefon 08031/222 77 31,
wir beraten Sie. Oder senden Sie uns einfach
eine eMail an:
info@betriebskosten-optimieren.de 
 

Uhr
weitere Informationen
Energieberater Rosenheim
Energieberatung Rosenheim
RECHTLICHES
AGB
Impressum
5 Kunden online.
1860151 Besucher seit 09.06.2006